innere-anti-keim-loesung-1l
innere-anti-keim-loesung-5l

SanaCid® – biologische Antikeimlösung

€14,90€209,00 €19,90 / 1 L
zzgl. Versand
inkl. 19% MwSt.
Lieferzeit: Sofort lieferbar

SanaCid® – das einzige strukturierte H+ – Wasser

 

 

Auswahl aufheben
ArtNr.: n.a. PZN-Nummer: n.a. Kategorien: , , . Schlüsselwort: .

Produktbeschreibung

SanaCid aus ionisiertem Wasser und Halitsalz ist eine Antikeimlösung . Es ist für die innere Anwendung bestens geeignet. Durch das geeignete positive Redoxpotenzial wirkt die biologische Antikeimlösung nur gegen schädliche Keime und hemmt diese. SanaCid ist hochenergetisch und enthält keine chemischen Zusätze. Die Antikeimlösung ist ein Grundbaustein der Hydroxypathie und ein vielseitiger Alltagsbegleiter in allen Situationen. Schützen Sie Ihren Körper vor Keimen und Schadstoffen. SanaCid ist in vielen verschiedenen Größen erhältlich von der 500 ml-Flasche bis zum 25-Liter Kanister.

SanaCid besitzt einen pH-Wert von ca. 2,5 und ein Redoxpotenzial von über 1160 mV . Laut TVO genügen bereits 700 mV, um Keime im Schwimmbad zu verringern. Trotzdem greift es unsere körpereigenen Bakterienstämme nicht an, da diese erst ab einem höheren Redoxpotential als 1200 mV  reagieren.

Und auch hier gilt: Wenn Sie 5 gleiche Flaschen/Kanister bestellen, erhalten Sie die/den 6. gratis dazu!

 

Klarstellung: SanaCid ist nicht MMS, und somit auch nicht gefährlich, da es nur aus ionisiertem Wasser und ionisiertem Kochsalz (Natriumchlori)besteht, das auf hochenergetische Art und Weise auf Basis des SanaQuant´s ® arbeitet, und nicht auf chemischer Basis.

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffepro 1000 ml pro Einzeldosis
Tafelwasser, Halitsalz (darin enthalten: Natrium, Chlorid und freies Chlor)
Wasser994 ml 25 ml
Kochsalz6 g0,15 g
-daraus freies Chlor280 mg7 mg
- daraus Chlorid0,78 mg0,02 mg

Zusätzliche Informationen

Inhalt

25 Liter, 500 ml, 1000 ml, 5 Liter, 10 Liter, 20 Liter

Entschuldigung, Sie sind nicht zum Zugriff berechtigt.

Sie verfügen leider nicht über die nötigen Zugriffsrechte, um diese Informationen aufzurufen.

So erhalten Sie Zugangsrechte:

Um einen Zugang zu erhalten, müssen Sie bei uns im System registriert sein und uns eine E-Mail (an info@orthocell.ch) senden, dass Sie gerne Zugangsberechtigung möchten. Geben Sie dabei bitte Ihren Benutzernamen mit an, damit wir Ihre Anfrage zuordnen können. Im nächsten Schritt prüfen wir Ihre Anfrage und schalten Sie schnellstmöglich frei.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

8 Bewertungen für SanaCid® – biologische Antikeimlösung

  1. 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Habe Sanacid empfohlen bekommen und bin sehr froh über diesen Tipp – Habe eine Frage in Bezug auf Neurodermitis, kann ich es auch äußerlich anwenden und wenn ja, verdünnt oder unverdünnt? Herzliche Grüße

    • :

      Sie können es bedenkenlos auch äußerlich unverdünnt anwenden, gerade bei Neurodermitiseinsprühen oder eintupfen.

  2. 5 von 5

    :

    Hatte grausige Scheißerei. Ein Freund auch. Musste ins Krankenhaus. Ich hatte CID im Haus und nahm es schnell. War auf den Punkt (nach 3 Schnapsgläsern CID) wieder ok. Und unendlich dankbar! Eine Freundin gab mir CID. Ich werde es nun gegen “alles” nehmen. Dankbare Grüße Regina Schröter, Stade in Niedersachsen

  3. 5 von 5

    :

    Mich würde sehr interessieren, ob es Erfahrungen gibt, zum akuten Einsatz von übertragbaren Virusinfektionen beim Menschen speziell im Winter mit Erkältung, Husten etc., also als Gegenmassnahme und zum akuten Schutz vor durch Kontakt übertragbaren Erkältungsviren. Im Buch Hydroxypathie, im Kapitel Vorgänger der H-Lösung, wird ja erwähnt, dass das “Aktivierte Wasser” in der Lage ist, sämtliche bekannten Bakterien, Keime, Viren etc. unschädlich zu machen.

    • :

      Sehr geehrter Herr Voellmy, ja, genau so wird es in der einschlägigen Literatur und in Studien beschrieben. Ich selbst habe auch diese Erfahrungen gemacht.

  4. 3 von 5

    :

    Hallo,

    wie lange bzw. über welchen Zeitraum sollte man SanaCid denn überhaupt einnehmen? Empfiehlt es sich besser auf nüchternen Magen oder zu den Mahlzeiten einzunehmen?

    Das Bundesamt für Risikobewertung rät von MME ab. Wie kann Sanacid dann “besser” sein als MME?

    Lieben Dank für eine kurze Info.

    • :

      Sehr geehrte Frau Menge,

      ganz einfach, der Herstellungsprozess ist anders und die Zutaten sind andre. Beim MMS sind es mehrere Säuren, die zusammengeschüttet werden, bei SanaCid ist es einfach eine Trennung des Wassermoleküls in seine Bestandteile, hexagonal strukturiert und dadurch effektiv. Viren, Bakterien und Pilze vertragen dies nicht. Sie können SanaCid bedenkenlos ein Leben lang nehmen, wenn Sie wollen, zu jeder Zeit.

  5. 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Half unter anderem bei langjähriger Lebensmittelallergie, jetzt aktuell im Einsatz zur Borreliose- und Herpesbekämpfung

  6. 4 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    Darf Sanacid im Rahmen einer Antibiotikatherapie eingenommen werden?

    • Ronald

      :

      SanaCid hat keinerlei Einfluss auf Antibiotika. Es ist allerdings empfehlenswert, SanaCid zeitlich versetzt (ca. 2 Std.) nach der Einnahme der Antibiotika zu geben.

  7. 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer):

    SanaCid hat mich und meine ganze Familie schon so oft vor manchem Übel bewahrt.
    Sobald die letzte Flasche angefangen ist wird eine neue bestellt.
    Ich bin so dankbar für diese Hilfe.

  8. 5 von 5

    :

    War gestern mit einem Hund aus Lanzarote beim tierärztlichen Notdienst, weil die Kastrationsnaht des Rüden aufgeplatzt war ca. 1,5cm ,blutig . Nach mehrmaligem Spülen und Windel zum Schutz ist die offene Stelle nach 36 Std.. zugegangen. Bin begeistert. Nur den Inhaltsstoff würde ich gerne wissen.

    • :

      Liebe Frau Hunger,

      die Inhaltsstoffe sind ionisiertes Wasser bestehend aus H³O, H²O²,O²,O³ und NaClO, die sich in einem metastabilem Zustand befinden. Das bedeutet, die Konzentrationen wechseln ständig und somit entstehen keine Keimeresistenzen.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Merkmale

Ohne Farbstoffe sowie ohne Konservierungsstoffe. Das Produkt enthält keine versteckten Zusatzstoffe oder zusätzliche Binde- oder Trennmittel. Es enthält keine Hilfsstoffe oder technologischen Zusätze.

Vorsicht: Beim Öffnen entseht ein scharfer Geruch, der die Schleimhäute reizen kann.