Angebot!
Arginin Herz Amino

Aminosäure L-Arginin

€29,90 €24,90
zzgl. Versand
inkl. 7% MwSt.
Lieferzeit: Sofort lieferbar
Bei Lieferungen in das Nicht-EU-Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an

SanaAriginin

Aktion (5+1)

850 mg L-Arginin / Kapsel

Dose mit 90 Kapseln – für Diabetiker geeignet.

ArtNr.: 400570 PZN-Nummer: 12871326 Kategorien: , .

Produktbeschreibung

 

 

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoff/Nährwert1 Kapselempf. Tagesdosis 3 Kapseln
L-Arginin850 mg2550 mg
Magnesium12 mg36 mg
Kapselhülle veg.20 mg60 mg
Nährwerte
Brennwerte3,4 kcal10,2 kcal
Eiweiß0,3 g0,9 g
Kohlenhydrate00
Fett00
Salz00

Entschuldigung, Sie sind nicht zum Zugriff berechtigt.

Sie verfügen leider nicht über die nötigen Zugriffsrechte, um diese Informationen aufzurufen.

So erhalten Sie Zugangsrechte:

Um einen Zugang zu erhalten, müssen Sie bei uns im System registriert sein und uns eine E-Mail (an info@orthocell.ch) senden, dass Sie gerne Zugangsberechtigung möchten. Geben Sie dabei bitte Ihren Benutzernamen mit an, damit wir Ihre Anfrage zuordnen können. Im nächsten Schritt prüfen wir Ihre Anfrage und schalten Sie schnellstmöglich frei.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung zu “Aminosäure L-Arginin”

Allgemeine Informationen zu L-Arginin

L-Arginin – Aminosäure

In den letzten Jahren sind viele Studien an Universitäten zu Aminosäuren durchgeführt worden, die die positiven Wirkungen von Ami­nosäuren beweisen. Dadurch gibt es interes­sante Alternativen zur traditionellen pharma­kologischen Reparaturmedizin und natürliche Hilfe bei

Der große Vorteil einer Therapie mit Amino­säuren ist, dass auch bei hohen Dosierungen über lange Zeit von keinerlei Nebenwirkungen berichtet wurde. Es handelt sich nämlich, im Gegensatz zu Arzneimitteln, bei Aminosäu­ren um Bestandteile unserer natürlichen Nah­rung, die in konzentrierter Form die Gesund­heit schützen.

Eine Aminosäure, die hierbei besonders oft empfohlen und verschrieben wird, weil um­fangreiche wissenschaftlich überzeugende Studien immer wieder die gute Wirkung ohne Nebenwirkung nachweisen, ist Arginin. Arginin ist, bei entsprechender professioneller Dosierung und möglichst in Apothekenqualität, ein wirksames Potenzmittel, unterstützt das Immunsystem und unterstützt die Therapie der Atherosklerose. SanaArginin ist eine besonders hochwertige semi-essenzielle Aminosäure. Semi-essenziell heißt, dass in bestimmten Phasen und bei Störungen durch Mängel der Körper auf eine ausreichende Zufuhr über die Nahrung angewiesen ist.

L-Arginin: Neurotransmitter für gesunde Gefäße

Die wohl wichtigste Eigenschaft des L-Arginin ist, dass es die einzige Vorstufe des Neuro­transmitters NO (Stickstoffmonoxid) ist. Argi­nin ist die Vorstufe von Stickstoffmonoxid (NO), einem unverzichtbaren Botenstoff, der ganz automatisch während der NO-Synthese entsteht. Für den Körper besitzt NO eine zent­rale Bedeutung:

  • NO weitet die Adern,
  • NO hält das Gefäßsystem geschmei­dig,
  • NO reguliert den Blutfluss und Blut­druck,
  • NO erleichtert die Herztätigkeit,
  • NO verhindert, dass Thrombozyten mit der Arterienwand verkleben.

Oder: NO beugt arteriosklerotischen Gefäßver­schlüssen vor. Ein Mechanismus, der lange nicht bekannt war und dessen Ent­deckung mit dem Nobelpreis für Medizin hono­riert wurde. 1998 erhielten die US-Amerikaner Robert F.

Furchgott, Louis J. Ignarro und Ferid Murad die Auszeichnung „Für die Erforschung der Wirkungen von Stickstoffmonoxid als Signal­molekül im menschlichen Herz-Kreislauf- und Gefäßsystem“.

L-Arginin steigert Insulinfreisetzung und hilft bei Diabetes

L-Arginin hat auch bei Diabetes mellitus posi­tive Wirkungen, denn es steigert die Insulin­freisetzung aus den β-Zellen der Pankreas. Das heißt: Neben den beim Diabetiker be­sonders wichtigen Maßnahmen der Gewichts­kontrolle, gesunder Ernährung, SanaCare´s Basenkonzentrat, SanaAlpha-Liponsäure kann L-Arginin unterstützen, den Insulinbedarf zu mindern.

Achtung:

Bei Infektionen mit dem Herpes-simplex Virus (HSV) sollte L-Arginin nicht genommen wer­den. L-Arginin ist der Gegenspieler zu L-Lysin, das wiederum hervorragende Eigenschaften bei der Behandlung des HSV zeigt.

Dosierung von L-Arginin

Die Dosierung von L-Arginin sollte im Allgemei­nen zwischen 2.000 mg und 10.000 mg je Tag betragen. Die Anwendung von L-Arginin ist in dieser Dosierung für die meisten medizinischen Zwecke sehr gut wirksam (z.B. bei erektiler Dysfunktion als Potenzmittel, bei Diabetes und zur Verbesserung der Fruchtbarkeit). In diesen Mengen wurden vom Wirkstoff L-Arginin keine Nebenwirkungen festgestellt. Genaue Empfehlungen zur Dosie­rung von L-Arginin Produkten finden Sie hier.

Hinweise zur Dosierung

Eine Überdosierung von L-Arginin ist so gut wie unmöglich. Erst ab Dosierungen von 30.000 mg/Tag wurde gelegentlich von harm­losen Nebenwirkungen, wie Durchfällen, be­richtet. Die richtige Dosierung von L-Arginin ist entscheidend dafür, den gewünschten medizi­nischen Nutzen zu erreichen. Eine zu geringe Dosierung von L-Arginin führt oft dazu, dass die gewünschten Effekte auf die Durchblutung nicht erreicht werden.

L-Arginin sollte dauerhaft eingenommen werden.

Die Wirkungen zeigen sich zumeist erst nach vier bis acht Wochen dauerhafter Einnahme, da bei den meisten Patienten der Aminosäu­respeicher zuvor völlig erschöpft war. Lassen Sie sich also nicht entmutigen, wenn nach ein bis zwei Wochen der Effekt erst gering spür­bar ist.

Einzeldosierungen über 15.000 mg sind mög­lich, allerdings ist meist eine dauerhafte Ein­nahme zwischen 2.500 mg und 10.000 mg je Tag zu bevorzugen.

Die Einnahme sollte auf 2 bis 3 Portionen pro Tag verteilt werden. Am besten wird L-Arginin aufgenommen, wenn dazu ein halbes bis ein Glas Wasser getrunken wird und es nicht gemeinsam mit einer Mahlzeit eingenommen wird.