SanaTranquilact
Tranquilact_offen

Tranquilact – In der Ruhe liegt die Kraft!

€29,99€56,99
zzgl. Versand
inkl. 7% MwSt.
5.00 von 5
(1 Kundenrezension)
Lieferzeit: Sofort lieferbar
Bei Lieferungen in das Nicht-EU-Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an

Aktion (5+1)

SanaTranquilact® unterstützt Sie bei der Bewältigung von Aufgaben. Sie bewahren Ruhe, sind ausgeglichen und genießen einen erholsamen Schlaf. Lassen Sie den Stress von sich abgleiten. Ihre Kinder erhalten das Gefühl der mütterlichen Geborgenheit zurück, damit sie bessere Leistungen in der Schule vollbringen. Die Schrift wird besser. Ein reiner Naturstoff aus Muttermilch, ohne chemische Zusätze.

 

2 – 4 Kapseln / Tag verzehren.

Auswahl aufheben

Produktbeschreibung

Tranquilact® unterstützt Sie bei der Bewältigung von Aufgaben. Ihre innere Ruhe und Ausgeglichenheit stärkt Sie im Beruf und Alltag. Erhöht die Konzentration auf das Wesentliche. Fühlen Sie sich in Geborgenheit.

Verantwortungsbewußte  schwören darauf, denn ein stressfreier Tag ist ein gewonnener Tag!

Tranquilact  ist

  • glutenfrei ·
  • vegetarisch
  • ohne Bestandteile vom toten Tier
  • ohne Konservierungsstoffe haltbar
  • ohne Zusatz von Farbstoffen
  • ohne Zusatz von Hefe

 Packungsgröße:

Dose mit 60 und 120 Kapseln

Eine Kapsel SanaTranquilact enthält:

150 mg hydrolysierte Milchpeptide, 180 mg microcristaline Cellulose (Trennmittel), 20 mg Magnesiumcarbonat, 90 mg Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle).

Verzehrempfehlung:

1 – 4 Kapseln täglich mit reichlich Wasser einnehmen.

 

Inhaltsstoffe

Nährwertangabenpro Tagesdosis (=2 Kapseln)pro 100 g
Allergische Reaktionen können bei Laktoseunverträglichkeit auftreten.
Kühl und trocken lagern, außerhalb der Reichweite von Kindern lagern
Energiewert3,2 kcal / 13,6 kJ380 kcal / 1614 kJ
Eiweiß298 mg35,6 g
Fett15,2 mg1,81 g
Kohlenhydrate464 mg110,8 g

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.2 kg
Inhalt

60 Kapseln, 120 Kapseln

Inhaltsstoffe

Kapsel enthält 150 mg hydrolysierte Milchpeptide, 180 mg microcristaline Cellulose (Trennmittel), 90 mg Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle)

Entschuldigung, Sie sind nicht zum Zugriff berechtigt.

Sie verfügen leider nicht über die nötigen Zugriffsrechte, um diese Informationen aufzurufen.

So erhalten Sie Zugangsrechte:

Um einen Zugang zu erhalten, müssen Sie bei uns im System registriert sein und uns eine E-Mail (an info@orthocell.ch) senden, dass Sie gerne Zugangsberechtigung möchten. Geben Sie dabei bitte Ihren Benutzernamen mit an, damit wir Ihre Anfrage zuordnen können. Im nächsten Schritt prüfen wir Ihre Anfrage und schalten Sie schnellstmöglich frei.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

1 Bewertung für Tranquilact – In der Ruhe liegt die Kraft!

  1. Fischer Ronald
    5 von 5

    :

    Eine THP berichtete:
    Das Präparat erweist sich in meiner Praxis als höchst erfolgreich bei Hunden und Katzen.
    Und bei meinen Tieren der Pflegestelle auch 😉 Im Anhang ein Bild meines misshandelten und daher sehr scheuen Katers Indis, der dank Tranquillact Silvester,
    2x Tierarzt und die Baumfällarbeiten in meinem Garten gut “wegsteckte”.
    Mit Dank und freundlichen Grüßen
    U.S.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Informationen über Milchpeptide

Kann ein Hydrolysat aus Milch Stress, Unruhe, Prüfungsangst, Lampenfieber, schlechtes Einschlafen beeinflussen?

Der Wirkstoff hydrolisiertes Milchpeptid?

Ein Wirkstoff aus der Muttermilch, dem Hydrolysat des Milchproteins mit einem bioaktiven Peptid, soll angstnehmend und entspannend den Menschen mental beeinflussen.

Die entspannenden Eigenschaften redu­zie­ren und regulieren die mit dem Stress zu­sammenhängen­den Verwirrungen. Der An­wender behält seine Energie und be­wältigt intelligent den zahlreichen Stress des tägli­chen Lebens.

Ursprung des Peptides

Für einige Säugetiere (einschließlich des Men­schen) kann das Neugeborene als ein Außenemb­ryo betrachtet werden. Die Milch wird zur Nabel­schnur, die das Neugeborene mit der Mutter ver­bindet. Außerdem ist das Enzymatische System des Babys im Ver­gleich zu einem Erwachsenen, bezogen auf die Pepsin-Tätigkeit, unterschiedlich.

Es wurde bewiesen, dass die beruhigende Wir­kung von Milch nicht nur wegen der Anstrengung bei der Nahrungsaufnahme oder der Sattheit ein­setzt, sondern direkt durch die MILCH selbst.

Neugeborene sind allen Formen von Aggressionen (physisch, psychisch) ausgesetzt, hauptsächlich durch unsere Umweltmodifizierungen und können durch die Auswirkun­gen des Milchtrinkens diesen Belastungen entfliehen.

Immunglobuline und Enzyme

Das Ruhigwerden des Babys nach dem Milch trin­ken beschäftigte ein junges Forscherteam der Universität Nancy unter Lei­tung von Professor Linde mit der Frage, ob es hier wohl eine Verbin­dung gibt zwischen der tryptischen Hydrolyse ei­nes Milchproteins und der beruhigenden Wirkung auf das Baby.

Diese gedankliche Annäherung brachte die For­scher dazu, nach einem vermuteten Milchpeptid mit anxiolytischer (angstnehmender) Wirkung zu suchen.

Unter diesen Peptid-Milchbestandteilen befin­den sich solche, die als Immunglobuline und Enzyme das Neugeborene gegen Aggressio­nen schützen, da sein eigenes Immunsystem noch schwach ist. Seit den letzten 20 Jahren wurde viel über Haupt­milchproteine geforscht, da man wusste, dass diese biologisch hoch­aktiv sind.

Durch chromatographische Untersuchungen konnte eine Aminosäure-Kettenabfolge durch das nacheinander Ersetzen von Ami­nosäuren auf ihre angstnehmende Wirkung getestet werden.

Schließlich konnte tatsächlich ein spezielles Tryp­tisches Hydrolysat eines Peptides mit einer anxio­lytischen Eigenschaft isoliert werden.