Warum Sie OPC (Traubenkernextrakt) nicht  mit Vitamin C einnehmen sollten!

Die reinen Flavanoide des Traubenkernextrakts OPC sind oligomere Pro-Anthocyanidine. Das heißt, sie sind eine Vorstufe der Anthocyane, die im Körper benötigt werden für die vielfältigen Aufgaben. Die Intelligenz des Organismusses reicht aus, dem OPC die entsprechenden Vitamine oder “Zünder” bereit zu stellen, die es benötigt, der benötigten Aufgabe gerecht zu werden. Zum Beispiel Vitamin A im Bereich der Augen, Vitamin D3 und K2 im Bereich der Knochen und Gelenke, Vitamin C für den Bereich des Aufbaus von Collagen und Elastinen, Vitamin E in der Entzündungsbehandlung usw. Diese Verbindungen dürfen allerdings erst im Körper eingegangen werden, da durch diese aktiven Prozesse erst die biochemischen Reaktionen zur Konfliktlösung eingeleitet werden. Genau spezifiziert auf den Nutzen, der erreicht werden soll.

Wird dem OPC aber bereits in der Kapsel Vitamin C beigemischt, so geschiehen diese aktiven Prozesse bereits in der Kapsel und sind für den Organismus verloren. Es wird bereits in der Kapsel das Pro-Anthocyanidin in ein Anthocyan umgewandelt, dessen Struktur und Nutzen wir nicht kennen. Das heißt, OPC verliert all seine guten Eigenschaften und ist verloren!

Daher: Verwenden Sie nur reines OPC mit ohne jeglichen Zusätze.

Ronald Fischer, 09.05.2016

Fortbildungen + Messe-Termine